top of page

Mi., 03. Juli

|

Baltschiederklause

Hochtouren Coaching II

Der Feinschliff zur alpinistischen Selbständigkeit: Fünf Tage Bergsteigen, aufmerksam gecoached und begleitet vom Bergführer.

Tour ausgebucht. Abonniere unsere Tourenmail um über zukünftige Angebote informiert zu werden.
.
Hochtouren Coaching II
Hochtouren Coaching II

Zeit & Ort

03. Juli 2024, 08:45 MESZ – 07. Juli 2024, 16:00 MESZ

Baltschiederklause, CH

Über die Veranstaltung

DURCHFÜHRUNGEN

Unsere Hochtouren Coachings II finden diesen Sommer an folgenden Daten statt. Die Termine für die Coachings I findest du hier.

BESCHREIBUNG

Hast du auf Hochtouren bereits ausgiebig eigene Erfahrungen gesammelt und möchtest den nächsten Schritt hin zu einem selbständigen Bergsteiger machen? Mehr Sicherheit und Selbstvertrauen gewinnen, letzte Wissenslücken schliessen und den Feinschliff hin zum gefestigten Alpinisten erhalten? Dann ist dieses Hochtouren Coaching II genau für dich. Während fünf Tagen sind wir gemeinsam in Firn, Fels & Eis unterwegs und legen den Fokus dabei ganz auf die Praxis, indem wir Touren unternehmen. Von Anfang an planst und führst du diese zusammen mit den anderen Teilnehmern selber. Der Bergführer ist dabei immer an deiner Seite. Von der Tourenplanung bis zum Gipfel und zurück zur Hütte begleitet, berät und fördert er dich. Wo notwendig greift er ein, wo passend fügt er Lerninhalte ein. Wir wählen die Cabane du Grand Mountet als unser Basecamp. Unserer Meinung nach eine der imposantesten Ecken im gesamten Alpenraum. Hier stehen wir im Banne der unglaublich eindrücklichen Couronne Impériales bestehend aus Dent Blanche 4357m, Obergabel- 4063m und Zinalrothorn 4221m. In dieser alpinistisch unglaublich ergiebigen Hochgebirgsregion unternehmen wir täglich eine Bergtour. Bei der Wahl unserer Touren berücksichtigen wir neben den aktuellen Verhältnissen und der Gruppenzusammensetzung insbesondere deren Lernpotential, sodass du nach fünf Tagen nebst bleibenden Eindrücken möglichst gefestigte alpinistische Fertigkeiten in deinen Rucksack packen und ins Tal tragen kannst.

Mit diesem Coaching II kannst du mehr Sicherheit und Selbstvertrauen am Berg gewinnen und dir den Feinschlliff hin zu einem selbständigen Alpinisten holen. Danach solltest du mittelschwere bis schwere Hochtouren selbständig unternehmen können.

INHALT

Die folgenden Inhalte wenden wir während diesem Coaching situativ am Berg an.  Dabei gehen wir davon aus, dass du mit den grundlegenden Themen des Bergsteigens bereits in Theorie und Praxis vertraut bist. Der Fokus liegt eindeutig auf der praktischen Anwendung und Optimierung dieser Inhalte am Berg. Nach den Touren bleibt jedoch auch Zeit, um Wissenslücken zu schliessen, Inhalte zu vertiefen oder für Tricks und Kniffs, mit denen man am Berg beeindrucken kann ;).

Unterwegs im Fels

  • Grundlegende Knoten
  • Sicherungs- & Klettertechnik im Fels
  • Seileinsatz im Fels: Seilfrei, Kurzes & halblanges Seil, Mikroseillängen, Seillängen
  • mobile Sicherungen im Fels: Friends, Keile, Zacken, Sanduhren
  • Standplatzbau: 1-3 Punkte, Zacken
  • Abseilen

Unterwegs im Firn & Eis

  • Seilschaftsbildung & Routenwahl auf Gletscher
  • Steigeisen & Pickeltechnik
  • Seileinsatz im Firn & Eis: Seilfrei, Kurzes Seil, Seillängen
  • Verankerungen im Firn und Eis: T-Anker, Steck- und Sitzpickel, Sitzwanne, Eisschraube

Tourenplanung, Riskomanagement, Weiteres

  • Tourenplanung
  • Alpine Gefahren & Risikomanagement
  • Kartenkunde & Orientierung im Gelände
  • Spaltenrettung

PROGRAMM

Bei der Wahl der Touren berücksichtigen wir neben den aktuellen Verhältnissen und den Interessen der Gruppe insbesondere die Frage, wie geeignet eine Tour ist, um Lerninhalte zu vermitteln. Zudem möchten wir möglichst in allen alpinen Geländearten unterwegs sein, sprich im Firn, Fels und Eis. Grosse Touren wie zB die Bietschhorn-Überschreitung locken natürlich. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass der Lerneffekt deutlich grösser ist, wenn man sich auf Touren konzentriert, welche genügend Zeit lassen, um sich dem Lernen zu widmen. Dies ist bei langen Touren weniger der Fall, dennoch sind auch grosse Touren nicht ausgeschlossen.

  • Mo 1. Juli 19:30 Uhr | Im Vorfeld treffen wir uns online zu einer Vorbesprechung und Materialplanung
  • Tag 1 | Zustieg Baltschiederklause (4h), Ausbildung & Tourenplanung. Treffpunkt 28.6. 9:30 Uhr Aussberg, Bushaltestelle Dorf
  • Tag 2-5 | Anwendungstouren imBaltschiedergebiet, nachmittags Tourenbesprechung und situativ zusätzliche Ausbildungseinheiten

MÖGLICHE TOUREN

Das Gebiet rund um die Baltschiederklause besticht durch seine vielen einsamen Touren mit Charakter und durch Felsqualität, die ihresgleichen sucht. 

  • Jägihorn 3406m | Das Jägihorn bietet zahlreiche klassische Klettertouren im II.-IV. Schwierigkeitsgrad, begeisternde Felsqualität, kurze Zustiege, einzelne Bohrhaken an Schlüsselstellen. Wir unternehmen zB den SE-Grat (IV), Abstieg über das Quarzband (ZS- / II), Tagestour 6-7h
  • Breitlauihorn 3655m S-Grat | Klassische Hochtour mit Gletscherzustieg, Felsgrat und Abstieg über W-Grat, (ZS- / 3c), zudem bietet die Tour spannende Zusatzvarianten wie die Überschreitung der drei Türme. Tagestour 6-8h
  • Tyfelsgrat 3624m | zackige Firntour mit Zustieg über Gletscher und einem steilen Gipfelfirnfeld auf einen markanten Aussichtsgipfel, (ZS- / 45°), Tagestour 5-7h
  • Überschreitung Baltschiederhörner 3227m | wunderbare, klassische Überschreitung vorwiegend im Fels mit spannenden Kletterstellen im Auf- und Abstieg sowie verschiedenen Varianten, (ZS- / IV), Tagestour 5-8h, je nach Variante
  • Älwe Rigg 3381m S-Grat | Kurze, kombinierte Hochtour mit Gletscherzustieg und einfacher, jedoch lohnender Blockkletterei (WS / II), 3h zum Gipfel, Möglichkeit zum Abstieg ins Lötschental
  • Gredetschhorli 3645m | klassische Überschreitung in wunderbarem Fels über den W-Grat (ZS / III) auf diese mächtige Felsbastion. Abstieg SSE-Grat, Tagestour 8-9h
  • Lötschentaler Breithorn 3785m | lange, kombinierte, hochalpine Überschreitung über den SW-Grat, (ZS / III / 45°) und Abstieg über den Beichgletscher zur Oberaletschhütte oder zurück zur Baltschiederklause, 10h
  • Bietschhorn | Aufstieg über den Nordgrat im Firn (40°) und Fels (IV) auf das Wahrzeichen des Lötschentals. Abstieg über W-Grat zur Bietschhornhütte, (ZS+), 10-12h
  • zahlreiche lohnende Klettertouren in den cleanen Klettergärten rund um die Hütte in bestem Fels
  • die Liste liesse sich erweitern, sodass wir ganz bestimmt nicht verlegen sind, spannende Touren zu unternehmen

ANFORDERUNGEN

  • Du bist mit den Grundregeln und Techniken des Bergsteigens bereits vertraut, zB durch den Besuch von Kursen, durch das Lernen von erfahrenen Personen und insbesondere durch eigene Erfahrung
  • Du hast bereits mehrere Hochtouren im Schwierigkeitsgrad WS+ bis ZS oder anspruchsvoller gemacht, auch selbständig
  • Du bist trittsicher, schwindelfrei und kletterst mit Bergschuhen sicher im III. & IV Grad
  • Du hast Übung im Umgang mit Steigeisen, Seil & Pickel
  • Du hast Kondition für Tagestouren von 5-9 Stunden reine Kletter-/Marschzeit

Ist dieses Coaching geeignet für mich? Kontaktiere uns, bevorzugt per Telefon: 079 537 97 77

BERGFÜHRER

PREIS & LEISTUNG

  • Gruppe mit 3-5 Gästen (2-3 Seilschaften)
  • Im Preis inbegriffen sind die Planung und Durchführung durch den Bergführer inkl. dessen Spesen
  • Nicht inbegriffen sind 4 Nächte in SAC Hütten mit HP, An- & Rückreise
  • Kosten pro Person CHF 1295.-

MATERIAL

Bekleidung

  • Geeignete Kleider (Schichtenprinzip) inkl. wasser- und winddichter Jacke mit Kapuze, Softshell-/Fleecejacke, Hochtouren-/Trekkinghose
  • Dünne & dicke Handschuhe
  • Mütze, ev. Stirnband oder Buff
  • Ersatzwäsche
  • Evtl. Gamaschen
  • Evtl. Wetterschutzhose - je nach Wetterprognose

Technische Ausrüstung

  • Steigeisen mit Antistoll (keine Alu-Steigeisen!)
  • Hochtourenpickel
  • 3 HMS Karabiner, 2xBandschlingen 120cm, Kevlar oder Dyneema Reepschnüre (offen) 150+400cm
  • 2-3 Einzelkarabiner
  • 2 Expressschlingen
  • Abseilgerät (zB Reverso)
  • Steigeisenfeste oder bedingt steigeisenfeste Bergschuhe
  • Klettergurt
  • Helm
  • evtl. verstellbare Trekkingstöcke
  • Rücklaufsperre, zB Microtraxion (falls vorhanden)
  • Einfachseil 40-50m (falls vorhanden)
  • 2 Eisschrauben (falls vorhanden)
  • 3-4 Cams / Friends und Klemmkeile, kleine - mittlere Grössen (falls vorhanden)

Landkarten und Literatur

Verpflegung

  • Zwischenverpflegung für tagsüber. Auf den meisten Hütten kann Zwischenverpflegung gekauft werden. Halbpension (Abendessen/Frühstück) und Tourentee (1l) sind im Hüttenpreis inbegriffen

Übernachtung in Hütte/n

  • Ohrenpfropfen
  • Toilettenartikel
  • Innenschlafsack
  • SAC/DAV-Ausweis, falls vorhanden
  • Die Hütten verfügen in der Regel über fliessend kaltes Wasser
  • Es stehen Hüttenfinken zur Verfügung

Verschiedenes

  • Rucksack mit Hüftgurt (30-40l), evtl. Regenschutz für Rucksack
  • Gute Sonnenbrille
  • Sonnenschutz: Sonnencrème inkl. für Lippen, Sonnenhut
  • Trinkflasche
  • Taschenmesser
  • Stirnlampe mit Ersatzbatterien
  • Handy mit Ladekabel
  • First Aid Set inkl. Compeed
  • Biwaksack
  • Geld

Tickets

  • Hochtouren Coaching II (3.7.)

    Über die Taste "Anzahl" kannst du sehen, wieviele Plätze noch frei sind.

    CHF 1’295.00
    Verkauf beendet

Gesamtsumme

CHF 0.00

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page