top of page

Di., 30. Juli

|

Monte Rosa Massiv

HOCHTOUR | Spaghetti-Tour Monte Rosa

Einmal quer durch das fantastische Monte Rosa Massiv über 10 Viertausender

HOCHTOUR | Spaghetti-Tour Monte Rosa
HOCHTOUR | Spaghetti-Tour Monte Rosa

Zeit & Ort

30. Juli 2024, 08:40 MESZ – 03. Aug. 2024, 15:00 MESZ

Monte Rosa Massiv, Schweiz

Über die Tour

BESCHREIBUNG

Die Monte Rosa ist das höchste und am stärksten vergletscherte Gebirgsmassiv in den Schweizer Alpen, und genau dieses durchqueren wir während unseres 5-tägigen Abenteuers. Dabei sammeln wir nicht nur 10 Viertausender, sondern insbesondere zahlreiche unvergessliche Augenblicke: Der Augenblicke, wenn frühmorgens das erste Licht die vergletscherte Gebirgswelt berührt, während wir inmitten mächtiger Berggestalten über imposante Gletscherflächen schreiten, dabei die Steigeisen imharten Firn knirschen und wir bei jedem Schritt die urtümliche Gewalt der Berge spüren. Der Augenblick, wenn wir uns auf dem Gipfel in die Arme und links und rechts die Berge in die Tiefe fallen. Der Moment, wenn wir reich erfüllt und müde in einer Hütte ankommen. Der Augenblick, wenn unsere Seilschaft von Tag zu Tag enger zu einer Freundschaft zusammenrückt. Die Monte Rosa Durchquerung, "Spaghettirunde" genannt, weil wir abends stets in italienischen Hütten essen, ist ein Highlight der Walliser Alpen, dauert 5 Tage und bietet Erlebnisse, von denen wir ein Leben lang zehren können.

PROGRAMM

Tag 1 | Wir treffen uns am Bahnhof Zermatt beim "Meeting Point" und fahren gemeinsam mit der Bahn auf das Klein Matterhorn, einige Gipfel der kommenden Tage haben wir dabei bereits im Blick. Von der Bergstation aus betreten wir abrupt die imposante, vergletscherte Bergwelt und steigen über das Breithornplateau in knapp zwei Stunden zu unserem ersten Gipfel, dem 4164 m hohen Breithorn. Falls es die Bedingungen erlauben, traversieren wir zum Zentralgipfel (4156 m) und steigen von hier zum Rifugio Guide della Val d’Ayas, wo wir übernachten und uns verwöhnen lassen.

⬆ 500 Höhenmeter, ⬇ 900 Höhenmeter, Gehzeit ca. 4h.

Tag 2 | Unvergesslich ist der Moment, wenn das erste Tageslicht die vergletscherte Bergwelt streichelt. Diesen Moment erleben wir heute hoffentlich zum ersten Mal, wenn wir in Richtung Zwillingsjoch aufsteigen und den Gipfel des Castors 4223m über die steile Westflanke besteigen. Elegant und scharf führt ein Firngrat zum Gipfel, wo der Blick weit über die die Walliser Viertausender und tief in die Täler reicht. Ohne grössere Schwierigkeiten steigen wir danach zum Rifugio Sella 3585m ab.

⬆ 850Hm, ⬇ 650Hm, Gehzeit ca. 5-6h

Tag 3 | Südlich des mächtigen Lyskamms queren wir heute früh in Richtung Naso 4272m. Oft wartet hier eine Schlüsselstelle, welche der Bergführer mit seinem Seil entsprechend sichern kann. Diese Passage öffnet uns das Tor zum Herzstück des Monte Rosa Massivs mit seinen zahlreichen Gipfeln. Heute besteigen wir das  Balmenhorn 4167m und die schön geformte Vincentpyramide 4215m, bevor wir zum Rifugio Mantova 3400m absteigen, wo uns italienischen Capuccino, Kuchen und kühles Bier inklusive Sonenterasse erwarten.

⬆ 1000Hm, ⬇ 1200Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 6-7h

Tag 4 | Die Sonnenaufgänge im Monte Rosa Gebirge verzaubern auch am vierten Tag noch immer, wenn wir hoch zum Lysjoch steigen. Heute besteigen wir nacheinander den Corno Nero / Schwarzhorn 4321m, die Ludwigshöhe 4341m und die Parrotspitze 4432m besteigen und zu guter Letzt die Signalkuppe 4554m, wo wir direkt auf dem Gipfel mit der Capanna Margherita die höchstgelegene Hütte der Alpen erreichen. Der Blick auf die vergletscherten Berggipfel und hinunter bis auf die Lichter von Milano sind schlicht atemberaubend.

⬆ 1400Hm, ⬇ 300Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 7h.

Tag 5 |  Der heutige Aufstieg ist kurz und bringt uns auf die Zumsteinspitze 4563m. Gewaltig fällt hier das Monte Rosa Massiv über 3000 Höhenmeter hinunter nach Italien und stellt somit die grössen Wand im Alpenraum. Auch auf unserer heutigen Etappe gehts anschliessend abwärts, über den wilden Grenzgletscher, entlang beeindruckender Spalzenzonen, vorbei an der Nordflanke des mächtigen Lyskamms zur Monte-Rosa-Hütte. Hier gönnen wir uns eine wohlverdiente Stärkung, blicken zurück auf das grossartige Gebirge, welches wir durchquert haben und steigen anschliessend via Rotenboden und mit der Gornergratbahn zurück nach Zermatt. Heimreise ab ca. 15-16 Uhr.

⬆ 500Hm, ⬇ 2200Hm, Gehzeit ca. 6h.

ANFORDERUNGEN*

  • Erfahrung im Bergsteigen
  • Trittsicherheit und eine sehr gute Steigeisentechnik sind erforderlich**
  • Toleranz von ausgesetzen Stellen, zB auf schmalen Firngraten
  • Kondition für Tagesetappen von 6-7h aktiver Zeit über 5 Tage
  • Gute Verträglichkeit von Höhen bis 4500müM

*Ist diese Tour geeignet für mich? Kontaktiere uns unter 079 537 97 77 oder hallo@mybergtour.ch

** Wir überwinden täglich steile Passagen im Firn und Eis mit ungefähr 40° Neigung.

PREIS & LEISTUNG

  • Kosten pro Person CHF 1'845.-
  • Enthaltene Leistungen: Planung, Organisation und Führung durch den Bergführer in einer Gruppe mit 2-3 Gästen
  • Nicht enthaltene Leistungen: 4 Nächte in Hütten mit HP (ca 350 Euro)Mon

BERGFÜHRER

MATERIAL

Bekleidung

  • Geeignete Kleider nach dem Schichtenprinzip:  1. wasser- und winddichte Schicht mit Kapuze 2. warme Schicht (Daunen- oder Primaloftjacke) 3. Softshell-/Fleecejacke und evtl. Pullover/Gillet 4. Langarm-Unterhemd. 5. Hochtouren-/Trekkinghose 6. lange Unterhose (je nach Verhältnissen)
  • Dünne & dickere Handschuhe
  • Mütze, Stirnband oder Buff
  • Ersatzwäsche
  • Evtl. Gamaschen - je nach Schneeverhältnissen
  • Evtl. Wetterschutzhose - je nach Wetterprognose

Technische Ausrüstung

  • Steigeisenfeste oder bedingt steigeisenfeste Bergschuhe
  • Angepasste Steigeisen mit Antistoll (keine Alu-Steigeisen)
  • Pickel (Ideallänge: Von Hand bis Schuhrand)
  • Klettergurt mit 2 HMS Karabinern
  • Helm
  • Verstellbare Trekkingstöcke
  • 1 Bandschlinge 120cm

optionales Material (nur falls vorhanden mitbringen)

  • 1-2 Eisschrauben
  • Rücklaufsperre (zB Microtraxion)

Verpflegung

  • Zwischenverpflegung für tagsüber. Auf den Hütten kann Zwischenverpflegung gekauft werden. Halbpension (Abendessen/Frühstück) und Tourentee (1l) sind im Hüttenpreis inbegriffen

Übernachtung in Hütte/n

  • Ohrenpfropfen
  • Toilettenartikel (evtl. mit Waschlappen oder Feuchttüchli)
  • Innenschlfsack aus Seide (obligatorisch auf Hütten)
  • Identitätskarte & SAC/DAV-Ausweis, falls vorhanden
  • Es stehen idR Hüttenfinken zur Verfügung
  • Bargeld in Euro

Verschiedenes

  • Passender Rucksack mit Hüftgurt (ca 30l), evtl. Regenschutz für Rucksack
  • Sonnenbrille mit hohem Lichtschutzfaktor
  • Sonnenschutz: Sonnencrème inkl. für Lippen, Sonnenhut
  • Trinkflasche
  • Stirnlampe
  • Handy mit Ladekabel
  • Heftpflaster und Compeed
  • Geld
  • überlege dir, wie du Notizen machen willst: zB iPhone, Notizpapier

Teilnahme

  • Spaghettitour Monte Rosa

    Über die Taste "Anzahl" kannst du sehen, wieviele Plätze noch frei sind.

    CHF 1’845.00

Gesamtsumme

CHF 0.00

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page