MYBERGTOUR'S FINEST

Foto Speedy Füllemann

Freeride Engelberg, Steintal

die ruhigere Ecke

 

Das Steintal liegt etwas versteckt hinter dem Jochstock und erhält vielleicht daher etwas weniger Besuch als die anderen der Big Five von Engelberg Freeride. Doch weniger Besuch heisst noch lange nicht, dass man hier alleine ist. Dies gibts im weltbekannten Mekka von Engelberg Freeride nicht.

Vom Jochstock folgt man entweder kurz der Piste und zweigt nach einigen Schwüngen links ab in Richtung Steintäli und weiter zum Engstlenlift. Diesen erreicht man entweder direkt über das “Steinige Egg” oder durch einen kurzen Fussmarsch, wenn man das Steintäli weiter ab und um das Steinige Egg herumfährt.

Die höheren Einstieg erreicht man vom Ende des Sessellifts aus, indem man die Ski knappe zehn Minuten um den Jochstock herum trägt. Der Freerider wird dadurch mit mehr Abfahrtsmeter in meist gutem Pulverschnee entschädigt. Wer bereit ist länger zu laufen, erreicht dadurch unverspurtere Hänge, wenn die anderen Big Five bereits mehrheitlich plattgewalzt sind.

 

Mit aufgezogenen Fellen kann man in einer guten halben Stunde zur Wendenlücke oder, etwas länger, zum Reissend Nollen aufsteigen. Beides lohnende Ziele von Freeride Engelberg, wobei der Reissend Nollen eine sehr steile, anspruchsvolle Skitour ist, welche günstige Verhältnisse erfordert. Das Gelände hier ist deutlich weniger verfahren als die Standardabfahrten am Titlis, weshalb der Schneedeckenaufbau in der Regel schwächer ist. Wir empfehlen einen Bergführer oder Guide.

Weitere Rides am Titlis

     

    

Das könnte dich auch interessieren:  

Freeride Andermatt | Titlis Rundtour 

Tags: Engelberg Freeride, Titlis, Steintal, Bergführer, Guide

      

mybergtour  |  Jacob Burckhardt Str. 20 | Basel | Schweiz

hallo@mybergtour.ch  |  +41 79 537 97 77  |  Kontaktformular

Impressum  |  Datenschutz  |  AGB

La Sportiva_logo_application1 (1).png
AlpineTech_trsparent.png
  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz Instagram Icon