MYBERGTOUR'S FINEST

Foto Speedy Füllemann

Freeride Andermatt, Giraffe

Alpiner Einstieg, mächtige Hänge und ein kühnes Giraffenhals-Couloir

Die Abfahrt vom Gemsstock via Vorderes Gurschenälpetli nach Andermatt ist die Königsabfahrt von Freeride Andermatt. Insofern ist sie das Pendent vom Galtiberg in Engelberg. Ihren Namen erhielt diese von dem mehrere hundert Meter langen, engen Couloir, dem Giraffenhals, welches zur Unteralp hinunter führt. Wer darin steht, versteht die Namensgebung. Diese engen, felsbegrenzten Couloirs gehören zu den geologisch typischen Geländeformen der Gotthardregion. Sie formen zahlreiche, atemberaubende Linien rund um Andermatt, die das Herz der Freerider höher schlagen lassen. Nebenbei formen diese auch imposante Schluchten, welche wie an der Teufelstalwand die Kletterer in Scharen anziehen.

Die Einfahrt erfolgt über und entlang des oft stark verwechteten Verbindungungsgrats zwischen Gems- und Gurschenstock. Achtung, das Gelände ist sehr exponiert, es besteht Absturzgefahr und die Spur ist oft felsdurchsetzt. Auch die Hänge, welche zum Vorderen Gurschenälpetli hinunterführen sind sehr steil und sehr gross. Hier wäre eine Lawinenauslösung fatal. Erlauben es die Verhältnisse hingegen, kommt der Freerider hier voll auf seine Kosten: gewaltige, offene und weite Hängen mit häufig sehr gutem Schnee und am Ende das spektakuläre, flaschenhalsähnliche Couloir, welches zur Unteralp hinunter führt. Freeride Andermatt at its best. Es existieren zahlreiche Varianten, insbesondere im oberen Bereich, die hier nicht beschrieben werden.

Einen kleinen Preis zahlt man jedoch für die Giraffe, indem man über die Unteralp mit wenig Gefälle herausfahren respektive -stöckeln muss. Achtung hier vor nassen Lawinen aus den grossen Südwesthängen. Alternativ kann man über die lange “Schwedentraverse” zurück zum Luterseeschlepper traversieren. Dadurch verzichtet man jedoch auf das eindrückliche Giraffenhalscouloir. Bei vorhandener Spur und insbesondere mit dem nach dieser Abfahrt unvermeidbaren breiten Lächeln auf den Lippen gestaltet sich das Herausstöckeln jedoch meist mühelos. Und gewusst wie endet die Abfahrt gleich bei der besten Pizzeria in Andermatt, wo man auf die vergangenen und die anstehenden Runs anstossen kann.
 

Diese Variantenabfahrten könnten dich auch interessieren: Unter GeissbergFelsental, Vorgipfel Couloir, Freetouring.

Andermatt Freeride: Vorderes Gurschenälpetli bei Champagne Powder

Vorsicht: Die Giraffe führt über sehr exponiertes Gelände mit Absturzgefahr sowie durch sehr grosse, steile Hänge. Eine richtige Linienwahl sowie eine korrekte Einschätzung der Lawinengefahr sind unabdingbar. Es wird empfohlen, diese anspruchsvolle Variante in Begleitung eines ortskundigen Bergführers respektive Guide zu unternehmen.

Stimmen die Verhältnissen, gehört Andermatt definitiv zu unseren bevorzugten Pulverschneedestinationen. Abonniere unsere Tourenmail und erfahre, wann unser Guide "Freeride Andermatt" anbietet, oder frage hier für eine private Gruppe an.

Weitere Rides am Gemsstock

   

  

   

Das könnte dich auch interessieren:  

Freeride Engelberg 

Stichwörter: Freeride Andermatt, Gemsstock, Giraffe, Bergführer, Mountain Guide

         

mybergtour  |  Jacob Burckhardt Str. 20 | Basel | Schweiz

hallo@mybergtour.ch  |  +41 79 537 97 77  |  Kontaktformular

Impressum  |  Datenschutz  |  AGB

La Sportiva_logo_application1 (1).png
AlpineTech_trsparent.png
  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz Instagram Icon